Drohnen, Roboter und 3D-Druck - Die DigitalWerkstatt bringt sie in die Nordstadt

Das jun­ge Pro­jekt der Grün­Bau gGmbH ver­steht sich als außer­schu­li­scher Lern- und Erleb­nis­ort, der für alle Alters­grup­pen offen ist.

In dem knap­pen Jahr ihres Bestehens wur­de sie bereits von mehr als 1800 Teil­neh­men­den im Alter von 5 bis 65 Jah­ren besucht. Kin­der aus den umlie­gen­den Kin­der­gär­ten und Schu­len sind hier häu­fi­ge Besu­cher. Beim Spie­len mit dem Blue-Bot, einem klei­nen Lern­ro­bo­ter, ler­nen die Kin­der die Grund­la­gen des Pro­gram­mie­rens. Teen­ager genie­ßen die abend­li­chen Gaming-Ses­si­ons, bei denen sie Play­Sta­ti­on spie­len oder sogar Vir­tu­al-Rea­li­ty-Spie­le aus­pro­bie­ren kön­nen. Aber auch die Erwach­se­nen wer­den nicht ver­ges­sen. Die Digi­tal­Werk­statt bie­tet EDV-Kur­se für Erwach­se­ne an, in denen sie die EDV Grund­la­gen erler­nen oder ihre Kennt­nis­se ver­tie­fen kön­nen und so attrak­ti­ver für den Arbeits­markt wer­den. Auch Lehrer*innen und päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te las­sen sich hier inspi­rie­ren. Vie­le zei­gen sich über­rascht, dass ihre Schüler*innen so etwas wie das Pro­gram­mie­ren klei­ner Robo­ter können.

Das Pro­jekt sieht sein Ziel dar­in, die Nord­stadt vor­an zu brin­gen und allen Einwohner*innen Zugang zu digi­ta­len Ange­bo­ten zu ver­schaf­fen. Sarah Dopich­ei, Mit­ar­bei­te­rin des Pro­jekts, berich­tet von ihren Lieb­lings­mo­me­ten in der Arbeit:  “Am bes­ten gefällt mir, wenn die Kin­der sich etwas trau­en, von dem sie dach­ten, sie könn­ten es nicht.“ Sie und ihre Kol­le­gen hof­fen, dass das Pro­jekt auch in Zukunft ein ein­la­den­der und siche­rer Ort für Jung und Alt im Quar­tier sein wird.